No Light
doof

hin und hergerissen zwischen vernunft, liebe, dankbarkeit und trauer versuche ich den überblick zu behalten... versuche mich net zu verlaufen oder schlimmer noch zu verlieren. mein verstand spielt mir manchmal den streich, die tiefen gefühle die ich zu anderen menschen habe zu vertauschen und da fühlt sich die zuneigung manchmal wie verliebtsein an.... aber wenn man dann ein wenig abstand nimmt, den verstand wieder die kontrolle haben läßt und einsieht das da nix sein kann, weil nicht sein kann was nicht sein darf, dann wird man schnell wieder rationell und bekommt auch noch mal die kurve. manches mal läßt man sich blenden von falsch ausgelegten situationen, gefühlen und bemerkungen. ich für mich finde das nur wahres das richtige ist. keine falschen auslegungen usw. wenn man einem auf den kopf zusagt so und so ist das und kein deut anders, kann es nicht zu schwer peinlichen situationen kommen.

also nach einem gründlichen bodycheck frag ich mich sowieso wie ich auf den absurden gedanken kommen konnte den ich heute nachmittag gedacht hab.... pffff.... ich tausche doch net megababy gegen xxxl- monsterbacke.... bin ich mal wieder doof....... ich freunde mich jetzt mal wieder mit der kleinen schwester der einsamkeit, dem alleinsein an.... es macht mich ein klein wenig zornig das mich mein bester freund heute nachmittag zum grillen eingeladen hat. nicht wegen dem grillen, sondern wegen seiner heißen liebe... er weiß das ich gefühle für ihn hab, versteht er das denn nicht? das ich sie nicht kennenlernen will? die perfekte frau im perfekten alter (anfang 20)? aaahhhhrg.... ich lösch die links zu seiner HP und schmeiss mein handy auffen müll. vielleicht bringt das den abstand den ich brauch. die scheisse tut nämlich auch noch weh.....

24.5.09 12:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de